Juni 2011 - 1 - Ungarn

Insgesamt 8 Wochen haben wir uns in Ungarn, Österreich, Bayern  und Berlin rumgetrieben.

Hier nun ein paar  fotografische Kostproben von unserer Reise.

 

Hier der Eingang zum Heviz-See.

 

 

Zum Schwimmen im See braucht Mann/Frau unbedingt eine Schwimmhilfe, da das Schwimmen im Thermalwasser ganz schön auf die Pumpe geht.
Außerdem muss natürlich bei dieser Gelegenheit ein neuer Badeanzug her.

Ein Tankini musste es sein !!(20,000 Forint)

Auf den Terrassen erholt man sich nach den Anstrengungen .

Wir kauften uns immer nur ein 3-Std Ticket.

Mit den Pool Nudeln paddeln wir so eine halbe Stunde in dem 28° warmen Wasser.
In der Fußgängerzone von Keszthely/Balaton schönster Blumen Schmuck Anfang Mai.
Tesco.. Peters bevorzugtes Einkaufsparadies .Wenn es ging , immer mit dem Rad'l.
Automatische Einfahrt auf dem Campingplatz  in Kiskörös.
Zum Tag des "Museums" besuchten wir  Ein Strassenbau Museum mit alten Maschinen .
in Tiszakecske machen wir einen Ausflug an die Theiss.
Verkehrserziehung in Ungarn
Von weitem duften die Frischen Backwaren .Zum Frühstück war mir der Weg zu weit. Dann gab's halt Knäcke.
Ob ich da auf die Fähre mit Wohnwagen raufgefahren wäre??
Insgesamt haben wir 9 verschiedene  Thermalbäder besucht. Immer mit einem angeschlossenen Campingplatz.

Die kosten ...ab 13,00 € incl Eintritt ins Bad - 20,00€

 

Überall traf man sich Vor - und Nachmittags mit den Senioren aus Deutschland Österreich, und auch einige Ungarn.

Auch hier gilt als Regel, nicht viel länger als ne halbe Stunde.

Wenn es aber interessante Partner waren vergaß meine liebe Frau auch Zeit und Stunde .

Zum Abendessen wird schon mal die Fiedel gestimmt.
Meist war dann nach einem anstrengenden Tag ab 19,30 Fernsehtime
Auf den Märkten herrlich bunt.
So ist das Leben und Treiben 
In allen Dörfern  Störche und natürlich reichen Kindersegen 
Hier holen sie das Thermalwasser aus der Erde.
Eingang zum Thermalbad 

Cserkeszölö

 

Im Bad wurde ein Menü  angeboten für 900 Forint, das sind rund 3,60 €
Altes Bad, im Charme der 70er Jahre
Das Neue, natürlich mit vielen EU-Mitteln.

Aber Super

Aus dem Rieseneimer kam alle 10 min. eine volle Ladung.
Auch ein Wellenbad wurde zu jeder vollen Stund gestartet.
Ein Ausflug brachte uns nach Paks, an die schöne Blaue Donau
Diese Fähre wurde durch das Beiboot angetrieben 
COOP Warenhaus in Dombovar, mit vollem Blumenschmuck
Verschönerte Plattenbauten
Grosser Camping mit 5 Besuchern.
Daneben neues Hotel, neues Thermal, nur vom Feinsten 
Und auch nen Regentag hatten wir .Aber nur eine Stunde.
In Nagyatad auf dem Markt findet Monika immer was. Hier chinesische Unterhosen.
Sanitärhaus auf unserem Lieblingscamping in Nagyatad

 

nochmal Donau
Eingang ins Thermal Nagyatad
In dem Bad waren wir oft nur Camping Gäste 
Wer soll das alles bezahlen ??
Temperaturen, immer so zwischen 34°-39°
Maria & Monika am schwätzen
Monika mit Brigitte, Stephan und Maria
Klares Wasser gab's auch .
Außerhalb ein Skulpturenpark. Alles aus Holz.
Sie ist Andrea, unsere Masseurin
Abfahrt
Unterwegs am Rastplatz
Monikas Erinnerungsfoto Breitenau
Kufstein bereitet sich vor zum Musikfestival
6 Km von Rosenheim, 

auf dem Camping Erlensee.

Nach einem Abstecher im Spreewald trafen wir noch Horst & Isolde in Wustrau. Verbunden mit einem Besuch auf dem Gut Lichtenberg.
Komisches Verkehrsschild: 10 kmh.
weiter