INDIEN   2013/2014

Strassenverkehr

Der Verkehr auf den Strassen ist schlimm. Die meisten Fahrzeuge sind Mofa's und Roller.

Dann jede Menge Tuc -Tuc, und PKW aller Marken. Dabei auch einige indische: Mahindra, Tata und noch ein Paar.

Auf den Mofas waren bis zu 5 Personen drauf. Vater, davor der Sohn, hinter ihm noch ein Kind, dann Mama mit nem Kleinen auf dem Arm.

Meist alle ohne Helm!!!

In einigen Jahren wird sicher (?) der neue SUBWAY fertig sein, der sich durch die ganze Stadt schlängelt.

In Chennai dürfen keine LKW fahren. Die Waren werden irgendwo in Kleintransporter umgeladen und dann per Handkarren oder Mofa weitertransportiert.

Gewusel bei Tanja um die Ecke.

Wir dachten so etwas gibt es nicht, aber trotzdem gibt es viele Schmuddelecken

Hier wird Sauberkeit gross geschrieben.

Beim KUH-Waschen.

Hier müssen wir durch???

Ja, aber schön langsam.

Kein Helm, die Saries flattern um die Reifen.

Überall kann ja noch was zum Fressen sein.

Heilig sind sie wohl nicht, abends trotten die immer nach Hause.

Ich machte hier ne kleine Pause. Es stank gewaltig. Dann kamen die Ziegen, dann ne Kuh und mit einem mal drei Frauen im Sari, die sammelten den Dreck auf!!!

Ob diese Familie umzieht?

Papa tritt in die Pedale und die Familie hält die Klamotten fest.

Lebensgefährlich!!

So richtig machen die nix.




Schwertransport, mitten in Chennai... mit Ochsenkarren ..

Hier sind die Preise sicher niedrig.

Die Fotos hab ich immer nur aus dem Auto gemacht.

Im Zentrum von Chennai.

Sicher die billigsten Spediteure.

Man beachte die Beschriftung:

A/C...NO HAND SIGNAL

"Ich hab ne Klimaanlage, meine Fenster sind geschlossen - ich kann dir keine Handzeichen geben"

Erst nach einigen Tagen hab ich die Ampelanlagen bemerkt.